Die magische 13 – Der schwingende Puls des Lebens

Die Zahl 13

«Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen» ( Seneca )

Die magische 13 ist der Schlüssel zur Zeit!

Der Maya-Kalender mit seinen natürlichen Rhythmen steht im krassen
Gegensatz zum Gregorianische Kalender der auf  12:60 aufgebaut ist.

Wie uns wohl allen bekannt ist gibt es Millionen von Menschen, für die jedoch die magische 13 ein schlechtes Omen bedeutet.

Für mich war es schon immer eine GLÜCKSZAHL !

Und wo war der Anfang ? Darüber gibt es zahlreiche Theorien.

Wichtig für uns zu wissen ist, dass die «13» nicht nur eine Primzahl ist (durch 1 und sich selber teilbar), sondern auch zu der berühmten «Fibonacci-Zahlenreihe» gehört.

Diese Zahlenfolge (1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, etc.) kannst du ÜBERALL in der  Natur  entdecken und daher auch an und in dir selber! Denn diese Zahlenfolge beschreibt die «Goldene Spirale.

Fibonacci Reihe

Diese Spirale ist nicht nur sehr harmonisch aufgebaut und wunderschön anzusehen (Goldener Schnitt) , auf ihr basieren eben viele natürliche Strukturen, die durch den Aufbau auch sehr stabil und robust sind . Zum Beispiel beim Schneckenhaus oder der Sonnenblume.

Die magische 13

steht somit für das natürliche Wachstum, die Weiterenwicklung und für die Evolution.

Wenn wir diese Zahl wieder «wertschätzen» und ihr einen entsprechenden Platz in unserem Leben geben wird sich unser Leben auf eine magische Weise weiterentwickeln.

Schreibweise der Zahlen bei den Maya:

In der Mayaschreibweise werden die Zahlen 1-13 folgendermaßen dargestellt:

Ein Punkt steht für die 1. Zwei Punkte bedeutet 2, drei Punkte 3, vier Punkte die Zahl Vier.

Für die Fünf setzen die Mayas einen Balken.  Siehst du z.B. einen Balken und zwei Punkte ergibt das die Zahl 7.

Zwei Balken bedeuten 10 und zwei Balken und drei Punkte stellen somit die magische 13 dar.

TON 13 der Maya

Vielleicht ist es uns gelungen, mit diesem kurzen Text etwas mehr Kreativität in dein Leben einzuladen und wünschen dir weiterhin viel Freude beim Erkunden der Maya-Energien und beim Surfen auf den Wellen der Zeit

In lack’ech

(Ich bin ein anderes Du)

Mehr zum Maya-Wissen in der L.R Akademie findest du hier im Mitgliederbereich

oder hier bei Johann Köster